Sofortige Maßnahmen - Was ist im Todesfall zu tun?

Ein Todesfall in der eigenen Familie trifft leider jeden einmal. Tritt dieser zudem noch unerwartet auf, ist der Schock um so größer. Dennoch müssen in diesen Stunden eine Vielzahl von Aufgaben und Formalitäten erledigt werden.
Mit unserer Liste und unserer Hilfe möchten wir Ihnen diese schwere Aufgaben erleichtern.

● Bei einem Sterbefall im häuslichen Umfeld sollte zuerst der Hausarzt benachrichtigt werden.Sollte der Hausarzt nicht erreichbar sein, informieren Sie bitte den ärztlichen Notdienst über die Notfallnummer 112 oder den ärztlichen Bereichtschaftsdienst unter 116117.

● Der Arzt stellt nach einer Leichenschau, die meist aus zwei Untersuchungen inm zeitlichen Abstand durchgeführt werden, die Todesbescheinigung aus. Bitte halten Sie die persönlichen Daten des Verstorbenen bereit (Personalausweis).

● Sollte Ihr Familienmitglied in einem Krankenhaus, einem Pflege- oder Seniorenheim ver- sterben, kümmert sich die Verwaltung um die Benachrichtigung eines Arztes.

● Nach der Ausstellung des Todesscheines nehmen sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir kümmern uns um die Abholung und besprechen mit Ihnen die weiteren Schritte.Egal unter welchen Umständen oder wo Sie ihr(e) Angehörige(r) verstorben ist, wir stehen Ihnen in der schweren Zeit zur Seite.

Eine Überführung kann erst nach erfolgter Leichenschau, Ausstellung eines Todesscheines und der Diagnose „natürlicher Tod" erfolgen.

Seite ausdrucken? (PDF in A4)